0

Flucht nach Patagonien

Eugenia Errázuriz, einflussreiche Kunstmäzenin der Pariser Moderne hat ihr gesamtes Vermögen in ein scheinbar verrücktes Projekt investiert: Sie möchte in Patagonien, ihrem Geburtsland, ein Hotel, das erste Grandhotel der Anden, eröffnen. Für die Gestaltung des Interieurs hat sie den begnadeten Möbeldesigner Jean-Michel Frank gewinnen können. Das Projekt soll sie und ihn in der ganzen Welt bekannt machen.

In Wahrheit aber fliehen beide – man schreibt das Jahr 1937 - vor der Schreckensdiktatur der Nazis.

Jean-Michel ist als homosexueller Jude doppelt gefährdet und hofft am Südzipfel der Welt dem nationalsozialistischen Flächenbrand entkommen zu können.

Der Roman lässt uns Leser auf viele, viele berühmte Zeitgenossen treffen und schildert mannigfaltige, überraschende und unvermutete Zusammenhänge der damaligen Epoche.

Ein sehr vielschichtiges und unglaublich beeindruckendes Stück reale Zeitgeschichte hat uns Frau Revedin mit ihrem Roman geschenkt.

Roman
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783351038090
22,00 €inkl. MwSt.

Sofort Lieferbar

In den Warenkorb
Kategorie: Belletristik