0

Unter dem Sturm

Südschweden 1994: Die Leiche einer jungen Frau, Lovisa, wird in den Überresten ihres elterlichen, abgebrannten Hofes gefunden. Als sich herausstellt, dass Lovisa schon vor dem Brand getötet wurde, ist der Täter schnell gefunden und „abgeurteilt“: Edvard Christensson, ihr Freund, ist, wie alle Männer seiner Familie, berüchtigt für seinen Jähzorn.

Für alle Bewohner des kleinen Dorfes Marbäck kehrt sehr bald nach dem Urteil der Frieden wieder ein - nur nicht für den zehnjährigen Isak und den jungen Polizeibeamten Vidar.

Für Isak bricht eine Welt zusammen, hat er doch seinen Onkel Edvard abgöttisch geliebt.

Vidar hat von Anfang an seine Zweifel an der Schuld des „Täters“, doch wer glaubt schon einem Berufsanfänger, der erst einige Monate seinen Dienst versieht.

Zehn Jahre später begegnen sich Isak und Vidar wieder: Isak ist beim Klauen erwischt worden und Vidar ist der zuständige Polizist. Bald schon tauschen die beiden Erinnerungen aus. Und wieder wachsen Vidars Zweifel an Edvards Schuld. Als Isak kurz nach ihrem Zusammentreffen verschwindet, begibt sich der Polizist auf die Suche nach dem Jungen und nach der Wahrheit, was in jener Novembernacht wirklich geschah.

Wir meinen: Eine echte Entdeckung und ein wirkliches Lesehighlight für alle Leser gut durchdachter und intelligenter Kriminalromane.

Kriminalroman, Rowohlt Hundert Augen
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783498001605
22,00 €inkl. MwSt.

Sofort Lieferbar

In den Warenkorb
Kategorie: Krimi