0

Buchtipps

Ebenezer ist 511 Jahre alt und sieht aus wie 20. Er hat alles, was er sich wünschen könnte: ein riesiges Haus und Unmengen an Geld… wenn da nicht das Biest auf seinem Dachboden wäre.

Ausgerechnet in die absolute Wildnis von Alaska muss es Grace nach dem Tod ihrer Eltern verschlagen. Ihr einzig lebender Verwandter, ihr Onkel Finn, leitet dort ein elitäres aber merkwürdiges Internat, die Katmere Academy.

Südschweden 1994: Die Leiche einer jungen Frau, Lovisa, wird in den Überresten ihres elterlichen, abgebrannten Hofes gefunden. Als sich herausstellt, dass Lovisa schon vor dem Brand getötet wurde, ist der Täter schnell gefunden und „abgeurteilt“: Edvard Christensson, ihr Freund, ist, wie alle Männer seiner Familie, berüchtigt für seinen Jähzorn.

Eugenia Errázuriz, einflussreiche Kunstmäzenin der Pariser Moderne hat ihr gesamtes Vermögen in ein scheinbar verrücktes Projekt investiert: Sie möchte in Patagonien, ihrem Geburtsland, ein Hotel, das erste Grandhotel der Anden, eröffnen. Für die Gestaltung des Interieurs hat sie den begnadeten Möbeldesigner Jean-Michel Frank gewinnen können. Das Projekt soll sie und ihn in der ganzen Welt bekannt machen.

Kamala Harris, die erste Vizpäsidentin der USA: Wer ist die mächtigste Frau "im Land der unbegrenzten Möglichkeiten"? Welchen Weg musste die Tochter einer Inderin und eines Jamaikaners zurücklegen um - als erste Frau - an eines der wichtigsten Ämter Amerikas zu gelangen? Der Journalist Dan Morain hat sie jahrelang begleitet und weiß um die Hürden und Hindernisse, aber auch um die Unterstützung, die ihr im Laufe ihrer beeindruckenden Karriere als Juristin und Politikerin widerfahren sind.

Dieses Buch gibt einen Einblick in Obamas Denken, über die vielen kleinen Entscheidungen, die er zu treffen hatte, um seinen Weg ins Weiße Haus zu bereiten Ein nachdenklich stimmendes, offenes und ehrliches Buch, das sich sehr gut lesen lässt und einen packt.

Karin und ihre drei Töchter Geli, Imke und Anne bilden den roten Faden des Buches. Die drei Töchter, die unterschiedlicher nicht sein könnten, eint doch eine Gemeinsamkeit: Sie wurden nie von ihrer Mutter geliebt. Das war Aufgabe von Jens, dem verstorbenen Vater der Schwestern. Auch heute noch trauern die vier Frauen um ihn, jede auf ihre Weise.

1870, Italien auf dem Weg zum Nationalstaat. In dieser unruhigen Zeit treffen wir auf Pietro, einen Waisenjungen, der sich für die Fotografie begeistert, Nella, eine Contessa mit einem großen Herzen und Marta, das Zirkusmädchen, das für die Politik brennt.  

Drei wunderschöne, bezaubernde Geschichten über einen magischen Garten, die beiden Freundinnen Tilda und Anni und wirklich ganz außergewöhnliche Blumen. Fazit: Genau der richtige Lesestoff um jetzt schon mal den Frühling – zumindest im Kopf – zu erleben!

Wie kommt Flätscher, das coolste, frechste und amüsanteste Stinktier der Stadt dazu eine (mehr oder weniger) erfolgreiche Hinterhof-Detektei zu gründen? Mit von der Partie: Theo, Flätschers bester (Menschen-)Freund, die Zwergwiesel-Sekretärin Cloe und die Kellermäuse Mo, Jo und Flo. Fazit: Einfach klasse!